Miriam Wurster Selbstportrait

Miriam Wurster studierte Illustration und Cartoon an der HfK Bremen. Seit 1992 arbeitet sie als freie Cartoonistin u.a. für Stern, Titanic, Nebelspalter, Charlie Hebdo, Autohelden, Weser Kurier, taz, Spiegel online, Welt der Frau (Ö)

Teilnahme am deutschen Karikaturenpreis in Dresden 2004-2015
Cartoonair in Prerow 2010-2015
Caricatura V+VI in Kassel
Damen-und Herrenwitze in der Villa Ichon, Bremen 2010
Caricartoon 09+12 in Leipzig
Cartoon-Triennale Greiz 2009, 2012, 2015
Hauptpreis für Mutterwitz (Bettina Bexte und Miriam Wurster) beim internationalen Cartoonfestival in Langnau (Ch) 2009.
Auzeichnungen beim Deutschen Preis für die politische Karikatur 2012 und 2014
Mai 2015 Einladung zum Cartooning for Peace-Projekt in Manila-Philippinen.
Juli 2015 2. Preis für Mutterwitz beim Wettbewerb „Schluss mit lustig“ Bundesministerium für Familie.
Bücher: diverse Cartoonsampler bei Lappan und dem Holzbaum Verlag.
2015 erschien das Cartoonheft „Gewalt im Alltag“, im Logbuch Verlag. Vorgestellt bei Spiegel Online/SPAM
November 2015 2. Platz beim Deutschen Karikaturenpreis in Dresden. Hier sehen sie einen kleinen Film dazu!
Das Cartoonheft "Gewalt im Alltag", gewann den 1. Preis
beim "Cartoonbuch des Jahres 2015", ausgelobt vom Club der Komischen Künste in Wien!
Juni 2016 Ein Gespräch mit Adalbert Siniawski für den Deutschlandfunk.
18. 5. 2017 Runder Tisch beim Bucharsenal in Kiev, zum Thema "Alles lächerlich?" Europäische Karikaturisten im Gespräch. Veranstaltet vom Goethe-Institut Ukraine und dem Istituto Italiano di Cultura di Kiev (EUNIC).